Saftiger, veganer Marillen Kuchen ohne Weizen

Saftiger, veganer Marillen Kuchen ohne Weizen

Ein saftiger, erfrischender Sommerkuchen!

 

Zutaten:

  • 500g halbierte Marillen

  • 280g Dinkelmehl

  • 120g Rohrzucker/Vollrohrzucker

  • 2 TL Weinstein Backpulver

  • 1 TL Natron

  • 1 Prise Steinsalz

  • 200ml ungesüßte Mandelmilch

  • 150g vegane Butter /120 ml Kokosöl

  • Saft einer ½ Zitrone

  • ½ TL Zitronenabrieb

  • 4 EL Kokosraspeln

  • ½ TL Zimt

  • 1 Prise Kardamom

  • 1 Prise Bourbon Vanille

     

Zubereitung:

  1. Eine Tortenform mit 24/26 cm Durchmesser einfetten und das Backrohr auf 180°C vorheizen.

  2. Die Marillen waschen, entkernen und halbieren. Die Butter/Öl mit dem Zucker schaumig schlagen. Alle weiteren trockenen Zutaten hinzufügen und mit einem Schneebesen verrühren. Die Mandelmilch ergänzen und kurz einrühren. Bei Bedarf etwas mehr Milch ergänzen. Es soll ein nicht zu fester und nicht zu flüssiger Kuchenteig entstehen. 

  3. Den Teig in die Tortenform einfüllen und gleichmäßig verstreichen. Die Marillen mit der Hautseite nach unten platzieren und mit etwas Zucker und Kokosflocken bestreuen.

  4. Die Backzeit beträgt ca. 50 Minuten. Mit einem Zahnstocher testen, ob noch was kleben bleibt.

Mein Tipp: Süße Marillen/Aprikosen sind für Vata und Pitta Konstitutionen gut geeignet. Der Kuchen ist weizenfrei und vegan. Mit einer glutenfreien Mehlmischung sollte er auch gut gelingen. Statt den Kokosraspeln könntest du auch gemahlene Mandeln verwenden. 

Schnellkauf
Produkttitel

€19,99 EUR