Die drei zentralen Säulen der ayurvedischen Lehre

Die drei Doshas

Bei einer ayurvedischen Konstitutionsanalyse dreht sich alles um die drei biologischen Kräfte Vata, Pitta und Kapha, die in unterschiedlicher Ausprägung in deinem Körper und Geist vorhanden sind. Jeder von uns ist individuell und besitzt verschiedene körperliche und mentale Merkmale.
Diese werden von Ayurveda Ärzten und Therapeuten in einem Anamnesegespräch über bestimmte Methoden herausgefunden, um dann typgerechte Empfehlungen geben zu können.

Zyklusphasen der Frau im Ayurveda

Der Zyklus der Frau hat einen großen Einfluss auf das Leben und das Wohlbefinden auf körperlicher und emotionaler Ebene. Im Ayurveda gibt es insgesamt drei Zyklusphasen, in denen die drei Doshas – Vata, Pitta und...

Sind Pflanzenmilchalternativen wirklich gesünder als Kuhmilch?

Die Kuhmilch wird in der ayurvedischen Ernährungslehre als sehr wertvoll beschrieben und für manche Konstitutionen aufgrund von bestimmten Eigenschaften empfohlen. Die Qualität der Kuhmilch spielt natürlich eine wesentliche Rolle, denn die stark verarbeitete Milch in...

Ayurveda für ein starkes Immunsystem!

Ein starkes Immunsystem unterstützt uns nicht nur im Umgang mit Krankheitserregern, Viren und Infekten, sondern verhindert Dysbalancen und Folgeerkrankungen. Die ayurvedische Ernährungs- und Lebensweise bietet eine Reihe von Maßnahmen zur Gesundheitsprävention für ein langes gesundes...

Bewegungsfreiheit - gesunde Gelenke und Knochen

Wenn das Vata-Dosha gestört ist Gelenk- und Knochenerkrankungen wie Arthrose, rheumatoide Arthritis und Osteoporose sind Erkrankungen, die im Alter häufig auftreten und unseren Bewegungsapparat schwächen. Aus ayurvedischer Sicht besteht bei Beschwerden des Bewegungsapparats grundsätzlich eine...

Im Hormongleichgewicht mit Ayurveda!

Wie du mit gesunder Ernährung deinen Zyklus positiv beeinflusst Du fragst dich vielleicht, was haben die Hormone und der weibliche Zyklus mit meiner Ernährung zu tun? Ich kann dir sagen: sehr viel. Eine ungesunde, einseitige...

Dein ayurvedisches Daily Detox

Reinigen zur Gesunderhaltung nach Ayurveda Die beste Jahreszeit, um den Körper und Geist zu reinigen, ist im Ayurveda der Frühling. Aber auch der Herbst ist ideal, um sich von Schlacken und Giftstoffen zu befreien. Eine...

Mit Ayurveda besser ein- und durchschlafen

Mehr Lebensenergie durch strukturierte Tagesabläufe Schlafstörungen sind ein weitverbreitetes Problem in unserer Gesellschaft. Ein gesunder Nachtschlaf ist in der Ayurveda-Lehre für die Gesundheit, die Regeneration von Körper und Geist sowie den Energiehaushalt einer der wichtigsten...

Besseres Hautbild durch Ayurveda

Die Haut – der Spiegel unserer Gesundheit Die Haut (Tvak auf Sanskrit) ist unser größtes Organ. Sie schützt unseren Körper vor Bakterien, Viren und Allergenen. Im Ayurveda spricht man von sechs bzw. sieben Hautschichten, die grundsätzlich...

Shatavari - die Frauenpflanze

Der wilde indische Spargel Die botanische Bezeichnung von Shatavari lautet Asparagus racemosus, was übersetzt „wilder indischer Spargel“ heißt. Das Wort Shatavari kommt aus dem Sanskrit und heißt übersetzt „die, die 100 Männer besitzt“. Die Pflanze wächst...

Stress aus ayurvedischer Sicht

Wie uns allgegenwärtiger Stress aus der Balance bringt In der Entwicklungsgeschichte kamen wir in eine Stresssituation, wenn wir uns in Gefahr sahen, vor einem Feind oder wilden Tier flüchteten oder in den Angriff gehen mussten....